Lashcode – Wimperntusche und Wimpernserum in einem Produkt? Meine Bewertung

Hallo Mädchen!

Der heutige Beitrag ist über die Wimperntuschen.

Ich habe dieses Kosmetikprodukt einfach gehasst. Warum? Jede Wimperntusche, die ich verwendet habe, war entweder fast unsichtbar oder klebrig – meine Wimpern waren nämlich weder betont noch getrennt. Ich habe nur solche Effekte erreicht. Meine Wimpern sind zwar anspruchsvoll, denn sie sind von Natur aus steif und gerade, und zugleich sehr hell. Ich habe neulich auch gemerkt, dass sie ausfallen. Ich habe also folgende Erwartungen hinsichtlich der Wimperntuschen:

1. Eine gute Wimperntusche soll:

  • den Wimpern eine schöne Form geben,
  • alle Wimpern voneinander trennen,
  • die Wimpern ins seidige Schwarz einhüllen,
  • regenerieren.

2. Sie soll keinesfalls:

  • bröckeln,
  • schwarze Klumpen bilden,
  • unästhetische Spuren hinterlassen.

3. Sie soll auch die Wimpern:

  • verlängern,
  • verdichten,
  • und verdicken.

Ich habe viele verschiedene Wimperntuschen ausprobiert – sowohl teure sowie billige Mascaras. Obwohl manche Tuschen ziemlich gute Effekte gesichert haben, war ich mit diesen Effekten leider nicht zufrieden. Und eines Tages ist mein Geburtstag gekommen…

Wie habe ich Lashcode bekommen?

Das war ein Geschenk. Ich habe diese Wimperntusche von meiner Freundin bekommen, die mein Problem und meine Erwartungen hinsichtlich der Mascaras gut kennt. Bevor sie diese Mascara für mich bestellt hat, hat sie sie auch getestet und dann erklärt, dass dieses Produkt meine Erwartungen sicherlich erfüllen wird.

Lashcode – Effekte

Die Wimperntusche Lashcode:

  • verlängert die Wimpern,
  • verdichtet die Wimpern,
  • verdickt die Wimpern,
  • gibt den Wimpern eine schöne Form,
  • trennt alle Wimpern voneinander,
  • pflegt und regeneriert die Wimpern,
  • verleiht den Wimpern eine schöne, intensiv schwarze Farbe,
  • sichert einen langanhaltenden Effekt und lässt sich mühelos entfernen,
  • bildet keine Klumpen, bröckelt nicht und hinterlässt keine unästhetischen, schwarzen Spuren.

Solche Effekte sind dank der ergonomischen Bürste und der phänomenalen Zusammensetzung möglich. Die Bürste hat eine optimale Form, dank der sie alle Wimpern, sogar diese in den Augenwinkeln, die sehr klein sind, betont. Und die Inhaltsstoffe…

Lashcode – Inhaltsstoffe

Die außergewöhnliche Rezeptur der Wimperntusche Lashcode basiert auf folgenden Inhaltsstoffen:

  • Arginin – natürliche Aminosäure, die den Wimpern Feuchtigkeit spendet und das Einziehen von Nährstoffen beschleunigt. Sie regt auch das Wimpernwachstum an und beugt dem Wimpernausfall vor.
  • Baicalin – Extrakt aus Baikal-Herlmkraut, der den Alterungsprozess verlangsamt und die Wimpern vor den Sonnenstrahlen schützt.
  • Weizenkeimextrakt – regeneriert, nährt und glättet die Wimpern, spendet ihnen auch Feuchtigkeit.
  • Panthenol (auch als Provitamin B5 bekannt) – stärkt die Lipidbarriere der Wimpern, verleiht ihnen mehr Elastizität, Glanz und Glätte.
  • Vitamin E (,,Vitamin der Jugend”) – ist ein Bestandteil der Haarschaft und verbessert alle Prozesse, die in den Wimpern verlaufen. Das ist auch ein starkes Antioxidationsmittel, das die Wimpernwurzeln schützt.
  • Sojakeimextrakt – stimuliert das Wimpernwachstum und stärkt die Wimpern vom Ansatz bis zur Spitze, verlangsamt den Alterungsprozess und beugt dem Wimpernausfall vor, spendet Feuchtigkeit und verleiht den Wimpern einen schönen Glanz.

Und was erwartet ihr von einer Mascara? Habt ihr eine solche Wimperntusche gefunden, die alle eure Erwartungen erfüllt? Habt ihr Lashcode schon ausprobiert? Wenn ja, dann seid ihr mit den Effekten zufrieden?